Ariane Volm

In Heidelberg geboren, erhielt sie im Alter von sechs Jahren ihren ersten Geigenunterricht.

Mehrfacher Preisträger bei „Jugend musiziert“.

Seit 1989 Vorstudium, 1991 reguläres Studium an der Musikhochschule Mannheim bei Prof. Roman Nodel, Diplom 1997.

Anschließend absolvierte sie ihr Aufbaustudium bei Prof. Ulf Hoelscher an der Musikhochschule Karlsruhe, das sie im Sommer 2000 abschloss.

Meisterkurse bei Denes Zsigmondy, Irina Goldstein und Kammermusikkurse bei Paolo Centurioni, Rainer Pehrisch, Valery Gradow, Michael Flaksman, Hideko Kobayashi ergänzten ihre Ausbildung.

Seit 1993 ist sie 2. Solovioline und abwechselnd Konzertmeisterin des Mannheimer Mozart-Orchesters und der Heidelberger Symphoniker. Sie verfügt über umfangreiche Tournee- und CD-Erfahrung mit beiden Orchestern, darunter eine Grammy-Nominierung mit dem Mannheimer Mozart-Orchester.

Darüber hinaus war sie regelmäßige Substitutin in den ersten Violinen beim Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim. Darüber hinaus regelmäßige Teilnahme an Produktionen des Orchesters der Kulturen Stuttgart.

Seit 2014 regelmäßig als Sub und seit 2018 fest in verschiedenen Musicalproduktionen in Stuttgart tätig.

Darüber hinaus zahlreiche Studioproduktionen mit dem GPO und verschiedenen Kammermusikformationen.

Ariane lebt in Heidelberg und hat zwei Töchter.