Violosophie – Johannes Krampen

 19,90

Warenkorb anzeigen

Beschreibung

Details zum Produkt
Violosophy vol.one – modern music in postmodern times ist das Debütalbum des charismatischen Geigers aus den Jahren 2010 bis 2012. Es ist eine Hommage an die Schönheit der Musik des 20. Jahrhunderts und gleichzeitig ein Spiegelbild seiner Einstellung zur Musik. Ernsthaftigkeit, hoher technischer Standard und Klangvariabilität sind die Eckpfeiler dieses Albums. Texte und Musik sollten so miteinander verbunden sein, dass der Inhalt der Musik vom Interpreten verstanden werden kann.
Alles tonal und verständlich. Nichts Beiläufiges und Belangloses.
In Anlehnung an Arvo Pärts Fratres verbinden sich Klang, Musik und Inhalt zu einem „inneren Fluss“, der verschiedene kompositorische Stile unterstützt und ineinander übergehen lässt. Darüber hinaus sollte sich der Zuhörer dem Instrument so nahe fühlen, als würde er selbst spielen, damit Ehrlichkeit durch Unmittelbarkeit erlebbar wird. Dadurch entsteht eine Art „Sog in die Musik“, der sich z.B. in der Komposition John Throwers Through time & space – time collapse als „time collapse“ (wie im Werknamen angedeutet) ausdrückt: ein Stück von 8 Minuten wirkt wie maximal 4 Minuten.